Aktionsplan „Queer Leben“

Aktionsplan Queer leben

Am 18. November beschloss das Bundeskabinett den Aktionsplan „Queer Leben“, womit ein zentrales Vorhaben des Koalitionsvertrags erfüllt wurde. Festgelegt wurden verschiedene Vorhaben zur Akzeptanz sowie zum Schutz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Es wurden Vorhaben für die folgenden sechs Themenbereiche festgelegt:

  • Rechtliche Anerkennung
  • Teilhabe
  • Sicherheit
  • Gesundheit
  • Stärkung der Beratungs- und Communitystrukturen
  • Internationales

Hierbei wurden neben Themen wie dem Selbstbestimmungsgesetz, der Reform des Abstammungsgesetz sowie der Blutspende, auch weitere für den Arbeitskontext wichtige Thematiken aufgegriffen. Somit soll neben der Stärkung von Beratungsstrukturen die Forschung zur Situation bzw. Diskriminierung von LGBT*IQ am Arbeitsplatz und Projekte zur Akzeptanz gefördert werden. Des Weiteren soll der Aspekt des Diversity Managements vorangetrieben werden, was neben der allgemeinen Sensibilisierung für Belange von LGBT*IQ Arbeitnehmer_innen, auch die Ausarbeitung eines Leitfadens für Arbeitgeber_innen zum Thema dritte Option anhand zweier Studien beinhaltet. Ein weiteres Vorhaben ist der Ausbau der Themensäule Vielfalt im Rahmend der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, welche zur Begleitung von Unternehmen, Verwaltungen und deren Beschäftigten im Wandel der Arbeitswelt ins Leben gerufen wurde.

Für weitere Informationen zum Aktionsplan Queer Leben schauen Sie gerne beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vorbei.

Für weitere Informationen rund um trans* am Arbeitsplatz, die dritte Option und andere arbeitsplatzrelevante LGBT*IQ-Themen, empfehlen wir Ihnen unsere kostenlosen HOW TO-Leitfäden.