Speaker_innen Konferenz 2019

Speaker_innen Plenum

Ivonne Julitta Bollow, Global Director Corporate Public Policy, METRO AG
Ivonne Julitta Bollow ist seit Juli 2018 Global Director Corporate Public Policy der METRO AG. In dieser Position ist sie für die nationale, europäische und internationale Interessenvertretung der METRO und ihrer Vertriebslinien verantwortlich. Zuvor leitete Ivonne Bollow die Abteilung Internationale Beziehungen im Bereich Corporate Public Policy. Sie kam 2013 als Managerin für die Interessenvertretung für Mittel- und Osteuropa sowie der GUS- Region zur METRO AG. Zuvor war sie persönliche Referentin des Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung der NATO, MdB Dr. Karl A. Lamers, im Deutschen Bundestag. Von September 2010 bis Juni 2011 war sie Referentin des Koordinators für die deutschrussischen zwischengesellschaftlichen Beziehungen, MdB Dr. Andreas Schockenhoff, im Auswärtigen Amt. Ivonne Bollow studierte Politikwissenschaften und Osteuropastudien an der Universität Hamburg.
Dr. Gesa Heinrichs, Direktorin Corporate Procurement & Facility Management, OTTO GmbH
Dr. Gesa Heinrichs (53) verantwortet bei OTTO das Corporate Procurement und das Facility Management und hat damit Personalverantwortung für 280 Kolleg*innen. Aktuell verwandelt sie den OTTO-Campus in eine Arbeitswelt 4.0.
Sie hat über Gender-Theorie promoviert, über queere Bildungstheorie publiziert und ist Gründungsmitglied von MORE* dem LGBTIQ-Netzwerk der Otto Group.
Heidi Stock, Vice President Talent Acquisition and Diversity, Robert Bosch GmbH
Heidi Stock ist Vice President Talent Acquisition and Diversity der Robert Bosch GmbH.
Nach ihrem Studium der Soziologie, Psychologie und Pädagogik an den Universitäten Bonn und Bielefeld stieg sie als Personalreferentin bei der Mannesmann AG ein. 2001 wechselte sie zur Robert Bosch GmbH und betreute bis 2010 das Projekt Chancengleichheit. Seit 2011 ist sie weltweit verantwortlich für HR Instrumente und Prozesse der Talent Acquisition sowie ihr Herzensthema Diversity.
Heidi Stock ist verheiratet und hat einen Sohn.
Ingo Bertram, Pressesprecher Technology & IT, OTTO GmbH
Ingo Bertram (39) ist Pressesprecher bei OTTO und Co-Founder von MORE*, dem LGBTIQ*-Netzwerk der Otto Group. Zuvor leitete der gebürtige Bremer in der Unternehmenskommunikation des Logistikdienstleisters Hermes die Abteilung „Corporate PR & Content“ und war als PR Consultant für internationale Marken und Konzerne beratend tätig. Ingo liebt Lissabon und Urban Art, lebt auf St. Pauli im 4. Stock und reist durch die Welt so oft es geht.
Dr. Kai Burr, CHRO, Bertelsmann Arvato Financial Solutions
Als Volljurist (Uni Bonn und FU Berlin), begann Dr. jur. Kai Burr 1997 seine Karriere im Personalbereich von Bertelsmann. Nach verschiedenen Stationen dort und bei Hubert Burda Media, ist er seit Oktober 2013 Chief Human Resources Officer (CHRO) bei Bertelsmann Arvato Financial Solutions (AFS). Seit Amtsantritt treibt er dabei verschiedene Diversitätskampagnen voran. Im Mai 2017 wurde das Bertelsmann LGBTIQ+ Netzwerk „be.queer“ gegründet, welches auch bei AFS ein Signal für Vielfalt und Toleranz setzt. Im Jahr 2019 war AFS auch beim Christopher Street Day in Karlsruhe vertreten.

Christoph Kübel, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, Robert Bosch GmbH
Christoph Kübel ist seit Januar 2012 Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH. Er ist zuständig für das Personal- und Sozialwesen inklusive Leitender Mitarbeiter. Darüber hinaus verantwortet er die Bereiche Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Recht, Compliance Management, interne Revision, Informationssicherheit sowie Datenschutz.
Christoph Kübel wurde 1959 in Stuttgart geboren. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Er studierte Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Pforzheim. Das Diplomexamen legte er 1986 ab.
Stephan Meier, Personal und Organisation, HR Strategie, Top Management, AUDI AG
Stephan Meier, 49, studierte Betriebswirtschaftslehre in Regensburg. Er startete seine Karriere als Personalreferent bei der Bauer Spezialtiefbau GmbH und wechselte 1999 zur AUDI AG. Dort arbeitete er in unterschiedlichen Stationen im Personalbereich, zwischen 2007 und 2010 auch in China. Seit 2019 leitet er den Bereich HR Strategie, Personalplanung und Top Management.


Moderation

Kornelia Wenz, Vice President Outsourcing Management Consumer, Deutsche Telekom AG

Kornelia Wenz, Managerin der Deutschen Telekom AG. Über 18 Jahre im Executive Bereich in unterschiedlichsten Funktionen in regionalen wie zentralen Verantwortungspositionen tätig. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich Service sowie in der Steuerung von großen operativen Einheiten. 2013 ergänzte Kornelia Wenz ihr Profil mit einem MBA in der Schweiz. Neben ihrer erfolgreichen Karriere engagiert sich Kornelia Wenz zusätzlich im Netzwerk für lesbische Fach- und Führungskräfte Wirtschaftsweiber, in der Zeit von 2012-2016 als Vorstand, sowie im Mitarbeiternetzwerk „Magenta Pride“ der Telekom. 2018 unter den Top 10 Out Executives. Kornelia Wenz lebt mit ihrer Partnerin und Hund in der Nähe von Kiel.


Speaker_innen Breakout Sessions

Uta Menges, Diversity & Inclusion Leader der IBM für die Region DACH, Gründerin/CEO der ZUKUNFT IST JETZT Karriereberatung UG
Nach ihrem Informatik-Studium und verschiedenen Führungsaufgaben in der Aus- und Weiterbildung bei IBM Deutschland ist Uta Menges seit August 2008 Teil des weltweiten Diversity Teams und verantwortet aktuell die Umsetzung der IBM Diversity & Inclusion Strategie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die wichtigsten Ziele ihres Aufgabengebietes sind die Sensibilisierung für Vielfalt und die Sicherstellung von Inklusion im Unternehmen, die Gewinnung und Förderung vielfältiger Talente sowie die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Organisationen, um gemeinsam die regionale Diversity-Agenda voranzubringen. Im Laufe ihrer Karriere war sie Mitglied in mehreren Stiftungsbeiräten und Hochschulgremien sowie 6 Jahre Vorsitzende des Bitkom-Fachausschusses „Frauen in der ITK“. Zurzeit baut sie neben ihrer Tätigkeit bei IBM ein eigenes Start-Up für Karriere- und Diversity-Beratung auf.
Jürgen Driftmeier, Gründer von RAINBOWNET, LGBT*IQ-Mitarbeiter_innennetzwerk des Konzerns Deutsche Post DHL Group
Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Jürgen Driftmeier in der Abteilung Diversity & Values bei Deutsche Post DHL Group. Dort ist er unter anderem verantwortlich für LGBT*IQ Themen und die Zusammenarbeit mit der PROUT AT WORK-Stiftung. Gleichzeitig ist er Gründer von RAINBOWNET, dem LGBT*IQ-Netzwerk für Beschäftigte im Konzern Deutsche Post DHL Group.
Marcel Mahnke-Wöhl, Vorstandsvorsitzender von railbow, LGBT*IQ-Mitarbeiter_innennetzwerk der Deutsche Bahn AG
Marcel Mahnke-Wöhl ist mittlerweile seit 1988 bei der Deutschen Bahn und hat in vielen unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens gearbeitet. Momentan ist er im It-Projektumfeld als Product Owner für die Weiterentwicklung ein Unternehmensinternen Fahrplansoftware mitverantwortlich. Er übernahm vor mittlerweile mehr als 6 Jahren den Vorsitz von railbow - dem LGBT Netzwerk der Deutsche Bahn - und lenkt dieses gemeinsam mit dem Vorstandsteam.
Norbert Nirschl, Mitglied des Vorstands von railbow, LGBT*IQ-Mitarbeiter_innennetzwerk der Deutsche Bahn AG
Norbert Nirschl ist seit 1995 bei der DB AG. Seither begleitete er mehrere Funktionen innerhalb der DB AG. Neben dem Einsatz als Triebfahrzeugführer bei der S Bahn München, arbeitete er auch als ICE Disponent im Werk München Hbf. Zum railbow Netzwerk kam er 2015 und übernahm erfolgreich die Leitung des Regionalverbands Süd. Seit 2018 ist er Mitglied im Vorstand des Netzwerks. Er begleitet die Funktion des stellv. Vorsitzenden und hat die Neuausrichtung sowie die Professionalisierung aktiv mitgestaltet.
Sven Piekowski, Mitglied von GLEAM & Friends, LGBT*IQ-Mitarbeiter_innennetzwerk bei Microsoft
Sven Piekowski arbeitet seit 10 Jahren bei Microsoft Deutschland. Er arbeitet im technischen Vertrieb und ist Teil des LGBTIQ+ Firmennetzwerkes GLEAM & Friends Germany.
Olaf Schreiber, Sprecher_innenkreis von RBg, LGBT*IQ-Mitarbeiter_innennetzwerk bei Bosch
Olaf Schreiber ist seit 2016 Projektleiter im Sales Controlling der Bosch Engineering GmbH (BEG) und verantwortet Projekte im kaufmännischen und logistischen Umfeld. Er wurde 1978 in Schwerin geboren und studierte von 1998 bis 2001 in Mannheim Maschinenbau. 2001 trat er in die BEG ein und war in mehreren Funktionen in der Entwicklung Motorsteuerungen tätig.
Seit Ende 2016 ist Olaf Schreiber Mitglied des Sprecher*innenkreises des LGBT*IQ Diversity Netzwerks "RBg" der Bosch Gruppe. Seine Schwerpunkte sind die interne Kommunikation und die Betreuung der LGBT-Ally Initiative.

Bernd Sonderhüsken-Puchtiger, Mitglied von GLEAM & Friends, LGBT*IQ-Mitarbeiter_innennetzwerk bei Microsoft
Bernd Sonderhüsken-Puchtinger, Jahrgang 1970, arbeitet seit 20 Jahren in verschiedenen Positionen bei Microsoft, aktuell als Technical Account Manager. Darüber hinaus engagiert er sich für das Firmennetzwerk GLEAM (Global LGBTIQ+ Employees and Allies at Microsoft), dessen deutsches Team 2019 mit dem Preis für D&I Leadership ausgezeichnet wurde. Seinen Einsatz für den Themenbereich Diversity & Inclusion versteht Bernd als Teil der Microsoft-Firmenkultur und als persönliche Bereicherung – gemäß dem diesjährigen Pride-Motto von Microsoft: „What actions will you take?“
Oliverio Walter-Gomes, Sprecher von dbPride Germany, LGBT*IQ-Mitarbeiter_innennetzwerk der Deutsche Bank AG
Oliverio Walter-Gomes ist im Bereich Kommunikation & Digitalisierung in der Finanzberatungsgesellschaft mbH der Deutschen Bank beschäftigt.
Er studierte Germanistik und Geschichte in Berlin und ist ausgebildeter Bankkaufmann.
1998 bis 2004 arbeitete er als PR- und Marketingexperte in unterschiedlichen Agenturen bevor er 2004 als Kundenberater bei der Deutschen Bank einstieg. Seit 2008 ist er Führungskraft, Business-Coach und Experte für Marketing & Kommunikation. 2017 wurde er zum Sprecher des Deutsche Bank LGBT+ Mitarbeiter_innennetzwerks dbPride Germany.