HOW TO Nr. 7: Die dritte Option

m/w/d/x: Über das Recht auf Geschlecht – im Alltag und am Arbeitsplatz

„Es ist ein großes Plus für Unternehmen, inter* Personen zu haben, weil Stereotype schneller aufgebrochen werden können – und zwar in alle Richtungen.“

(Inter* Expert_in, vgl. Frohn, Wiens, Buhl, 2019)

TEIL 1: Die dritte Option im Überblick

Dieser Teil gibt Ihnen einen kurzen Überblick darüber, wie es zu dem Gesetz zur dritten Option kam, stellt Geschlecht neu vor und gibt Handlungstipps für die Umsetzung des Gesetzes am Arbeitsplatz.

Seite 2 bis 6

TEIL 2: Die dritte Option im Detail

Dieser Teil geht genauer auf die Herausforderungen der dritten Option in Bezug auf das Arbeitsrecht ein. Es zeigt auf, welche Normen trotz Geschlechtsbezug im Sinne der dritten Option ausgelegt werden können und bei welchen es Antwort seitens der Gesetzgebung bedarf.

Seite 7

Impressum

Herausgeberin

PrOut@Work-Foundation (PROUT AT WORK),

Dantestr. 29, 80637 München

V.i.S.d.P.: Albert Kehrer, Vorstandsvorsitzender (Adresse siehe oben)

PROUT AT WORK ist eine eingetragene Wort-/Bildmarke (Deutsche Patent- und Markenamt Register-Nr.: 30 2014 055 885)

Autorenschaft, Konzept und Redaktion

PROUT AT WORK-Foundation

Albert Kehrer – Diversity | Coaching | Networking

Co-Autor

Fabian Müller

Redaktion und Text

Sandra Hachmann, München

Urheberrecht

Der Leitfaden einschließlich aller seiner Bestandteile wie Texte und Bilder, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung unzulässig. Eine entgeltliche Weitergabe der Inhalte an Dritte ist nicht gestattet.