Im Mai wird die PrOut@Work Foundation gegründet.

In den vergangenen Jahren wurde viel ehrenamtliches Engagement von LGBT Netzwerken investiert um sich im gegenseitigen Austausch weiterzuentwickeln und um neuen Netzwerken bei der Gründung zu helfen. Anfänglich haben sich vier Mitarbeiternetzwerke mit Unterstützung der Wirtschaftsweiber und des Völklinger Kreis vernetzt. Heute sind ist PrOut@Work nahezu 20 Netzwerke engagiert. Nachdem die Anforderungen an die Organisatoren immer größer werden, wurde in den vergangenen Monaten nach einer geeigneten Rechtsform gesucht und wir kamen zu dem Schluss, dass wir mit einer rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts am besten die Arbeit fortführen und nachhaltig ausbauen können. Verschiedene Unternehmen haben ihre Unterstützung zugesagt. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung unmittelbar nach Gründung der Stiftung.