Boy Erased

Boy Erased: Autobiografische Erzählungen

Autor: Garrard Conley
Erscheinungsdatum: 26. Februar 2018
Preis: 25,00€



Kurztext zum Autor:

Garrad Conley wuchs in einer christlich-fundamentalistischen Gemeinde in Arkansas auf. Er studierte Kreatives Schreiben und Queer Theory an der University of North Carolina, und leistete Freiwilligendienst im Peace Corps Ukraine. Er unterrichtete Literatur in Bulgarien und veröffentlichte Erzählungen und journalistische Arbeiten unter anderem im Time Magazine, in der VICE, auf CNN und BuzzFeed. Boy Erased ist seine erste Buchveröffentlichung und ist 2017 hochkarätig besetzt von Hollywood verfilmt worden. Der Kinostart in Deutschland ist geplant für Ende 2018.
Garrad Conley lebt und unterrichtet in Brooklyn, New York.


Kurztext zum Buch:

2004 in Arkansas im sogenannten Bible Belt der USA: Ein Bekannter outet den neunzehnjährigen Garrard Conley gegen seinen Willen vor den Eltern als homosexuell. Seit Jahren schon kämpft Conley gegen die Scham, die ihm als einzigem Sohn eines Baptistenpredigers eingeimpft ist. Er selbst ist tief verwurzelt in einer christlich-fundamentalistischen Gemeinde, in einer Gesellschaft, die die Bibel beim Wort nimmt, in der nichts geduldet wird, was nicht der unabänderlichen Norm entspricht. Unvermittelt steht er vor der Entscheidung seines Lebens: Stimmt er einer Konversionstherapie zu, einem kirchlichen Programm, das ihn in zwölf Schritten von seiner Homosexualität ›heilen‹, von unreinen Trieben säubern, seinen Glauben festigen und aus ihm einen ex-gay machen soll, oder riskiert er, seine Familie, seine Freunde und den Gott, zu dem er an jedem Tag seines Lebens gebetet hat, zu verlieren? Soll er sein äußeres Leben auslöschen oder sein Inneres?


Bestellung: